Keine Sorge, es geht weiter: Neuigkeiten Nr. 27

seeigel (600x1024)

Der Sommer war sehr groß, hier war lange Pause, aber nun ist es Zeit für ein Update.

sicherheitsnadel-deko

1. Das neue Buch

Die Pause war nötig, denn ich musste das nächste Buch fertig machen: Was für ein Aufwand, wenn man es gut machen will! Bis zur letzten Sekunde lauern die Fehlerchen in den Zeilen, jedes frische Auge findet wieder etwas anderes, das noch zu ändern ist. Aber nun ist die Sammlung fertig und ihr könnt mit mir gespannt sein, ob es am Ende dann auch in Papierform schön ist.

192 Seiten sind es geworden, das Format größer als meine anderen beiden Bücher, damit ich möglichst viele Funde unterbringen konnte. Für die Illustrationen habe ich mich wieder von historischen Abbildungen inspirieren lassen.

Wenn das Buch da ist, schreibe ich noch mehr dazu. Jetzt gerade muss ich kurz ein bisschen Abstand gewinnen.

sicherheitsnadel-deko

 

2. Neue Website

Neuigkeit ebenfalls auf der Bücherfront: Constanze, also Lucy von Nahtzugabe und ich haben uns zusammengetan. Alles dazu findet ihr auf unserer Website: Schnatmeyer & Derham.

Weitere Bücher sind in Planung – Constanze hat gerade ein tolles Projekt auf dem Tisch, und meine Ideenliste ist endlos.  Tragt euch auch gern für den Newsletter auf unserer Seite ein, wir haben extra lang gesucht bis wir einen Anbieter gefunden haben, dessen Datenbank in Deutschland nach hiesigen Datenschutzgesetzen betrieben wird.

Ihr könnt natürlich immer gern bei Constanze und mir eure Bemerkungen hinterlassen. Habt ihr Anregungen, Vorschläge? Was wären denn eure Wunschbücher, wozu wüsstet ihr gern mehr, was fehlt euch in der Buchhandlung im Textilregal? Mit unserem Motto „Alles ist Stoff“ können wir in jede Richtung Fäden ausspannen, das ist eine tolle Sache.

 

sicherheitsnadel-deko

 

3.  Ausstellungen

Meist beschränke ich mich ja auf Termine im deutschsprachigen Raum, aber in London kann man im Herbst mehrere Attraktionen gleichzeitig mitnehmen, je nachdem, wann man fährt:

Besonders die Kleidung von Frida Kahlo würde ich so gern im Original sehen, vielleicht schaffe ich es ja.

Nächstes Jahr außerdem im V&A: Ab 2. Februar 2019 Christian Dior – Designer of Dreams, angelehnt an die vergangene Pariser Ausstellung.

Deutschland

bis 6. 1. 2019 Luxus in Seide. Mode des 18. Jahrhunderts im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg. Karen war da und berichtet mit Fotos. Danke!

bis 18. 11. 2018 Between Art & Fashion. Photographs from the Collection of Carla Sozzani  im Museum für Fotografie, Berlin. Die frühere Chefredakteurin der italienischen Elle und Vogue, hat über viele Jahre Fotografien gesammelt.

Schweiz

bis 27. 10. 2018 Seidenglanz – 400 Jahre Seide in Zürich in der Zentralbibliothek Zürich.

bis 24. 2. 2019  DRESSES – 250 JAHRE MODE IN DER SCHWEIZ Ausstellung im Historischen Museum St. Gallen.

Österreich

bis 7. 10. 2018 Textiles Zentrum Haslach – SEHNSUCHT NACH TEXTILISTAN, eine Reise durch die Sammlung Aichhorn.

 

sicherheitsnadel-deko

 

4. Zum Anschauen und Hören

 

sicherheitsnadel-deko

 

5. Was sonst noch interessant ist

Müll-Archäologie in Amsterdam mit toller Website: Below the Surface. In der Stadt wurde ein Fluss trockengelegt, die tausende Funde vom Flussboden sind nun auf einer Zeitachse im Internet präsentiert. Man kann auch nach Material oder Nutzungsart filtern – hier zum Beispiel alles Textile.

below the surface textil

Über 200 Nähutensilien sind auch dabei, davon allein 124 Fingerhüte.

Ist dieser Seidenknopf nicht wunderbar erhalten?

below the surface button

Und noch zum Lesen:

in mode barock

sicherheitsnadel-deko

Eine schöne Woche wünsche ich euch!

11 Kommentare

  1. (Hab ich mein Kommentar jetzt unabsichtlich gelöscht??)
    Oh, wie schön, wieder von Dir zu hören/lesen! Und Gratulation zum (fast?) fertigen Buch, ich freu mich schon sehr aufs Lesen. So viele Gratulationsgründe heute, ich finde auch Eure neue gemeinsame Webseite sehr gelungen. Und wieder so tolle Funde! Ach, London ruft definitiv. lg, Gabi

  2. Ach ,wie habe ich dich hier vermißt!!!
    Jetzt gibt es schon eine Herausgeberinnenseite, Hut ab und Glückwunsch! Ich freue mich aufs nächste Werk.
    Von Seide in Nürnberg habe ich in einem Post berichtet und ein Flyer für dich liegt hier.Lohnt!
    Toll, dass du „in Mode“ online gefunden hast, habe hier schon Suchende gehabt.
    Die tolle Ausstellung im Berliner Gropiusbau 2010 hatte von Frida auch Schmuck und Kleidung, sollte dass V&A noch mehr zeigen können?
    Werde einige Beiträge inhalieren. ( du meintest sicher exportieren)
    viele Grüße, Karen

    • Die Sachen von Frida Kahlo wurden wohl außerhalb Mexikos noch nie gezeigt, sie waren 50 Jahre verschlossen gelagert. Ist also etwas besonderes, anderes als im Gropius Bau.
      Danke für den Bericht über die Seidenausstellung, habe ihn nun auch verlinkt oben. Du hast wieder so schöne Sachen gemacht, die Butterdosenperle, der Smokrücken z.B.!
      Hoffe sehr, dass ich nun auch mal wieder etwas Haptisches mit den Händen machen kann, weg von Maus und Tastatur :)

  3. Danke für den tollen Überblick, da war einiges dabei, das ich noch nicht auf dem Schirm hatte (und Frida Kahlo dafür ich am letzten Vormittag sehen!) LG Anja

    • Es gibt bestimmt noch mehr Ausstellungen, von denen wir alle nichts wissen. Nachträglich erfahre ich oft von Terminen, die ich hier gern aufgenommen hätte, wären sie mir bekannt gewesen. Da merkt man das geringe Medieninteresse an diesen Themen.

      • Ja wenn man nicht ständig auf der Jagd nach spannenden Auststellungen ist oder alle Mussen Newsletter abonniert hat, die interessante Auststellungen haben könnten, verpasst man vieles. So ich hab ich es auch letztes Jahr verpasst die Auststellung von Givenchy und Adrey Hepburn in der franz. Schweiz zu besuchen.

  4. Danke für die feine Zusammenstellung.
    Diese Tipps hier im Netz sind unbezahlbar, mir wäre ohne Karen die kleine feine Ausstellung in Nürnberg völlig entgangen. Macht wenn es geht eine Führung mit, da darf man einen Reif-Unterrock anprobieren :)
    Wer wie ich in der Provinz wohnt kann im September bei Arte gucken: Heute Abend gibt es ein Interview mit der großen Li Edelkoort über alternative Mode und slow fashion, das soll dann auch noch bis Ende des Monats in der Mediathek bleiben.
    Und dann gibt es vom 28.- 30.9. Erstausstrahlungen über Castebajac und über die Zeichnungen von Dior. Vor allem Letzteres soll wohl toll sein, die haben das Gezeichnete animiert…..
    (Das bleibt sicher auch ein Weilchen in der Mediathek erhalten)

    Hier gibt es mehr Infoes: https://www.arte.tv/sites/de/presse/programm/2018-09-28/RC-015651/)

Angabe von Name, Email etc. ist freiwillig! Phantasiename ist möglich. Bitte Datenschutzerklärung beachten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.