Kurzwaren: Links + Infos Nr. 16 + Reisemitbringsel

20336722130_eec5267f43_o

——————————————————————————-

Ausstellungen

Das Märkische Museum Berlin zeigt in wechselnden Vitrinen die Reihe „Berliner Designer der Vergangenheit und Gegenwart“.

Im Bauhaus Archiv Berlin läuft bis bis 5. 9. 2016  Textildesign heute – vom Experiment zur Serie.

Seide ist das Thema im Textilmuseum Krefeld bis 28.08.2016  SEIDE – Textile Pracht aus 2000 Jahren.

plakatseide_600

Im Museum für Tuch und Technik Neumünster gibt es Quilts zu sehen, Color Improvisations II, bis 28. 8. 2016.

Das Amsterdamer Rijksmuseum präsentiert Mode aus vier Jahrhunderten. Die Ausstellung Catwalk wird sehr gelobt. Ein Artikel der FAZ findet darin sogar einen „Geniestreich“: Was der Kleiderschrank erzählt.

Ansonsten die „must-see fashion exhibitions of the year“ in London, New York, LA, Paris, Antwerpen.

————————————

Artikel

Interessante Einblicke in eine Magisterarbeit: Wie Baumwolle aus Kamerun als deutscher Stoff auf dem afrikanischen Markt landet, und warum Baumwolle geschmuggelt wird.

————————————

Filme

Modefirmen experimentieren mit Videos –Top 10 Fashion Films of the Season.

Dries van Noten öffnet sein Atelier und Stofflager.

Vintagemode – Episoden mit Modethemen aus Comedy-Serien auf youtube, über das From the Curator’s Blog: Fashion Comedy.

————————————

Über Ostern war ich verreist und habe auch ein paar textile Mitbringsel zu zeigen.

Hier zum Beispiel der „Bremer ungenähte Rock“.

20160328_143129_resized

Diesen „Rock ohne Naht“ von 1644 findet man im Focke Museum in Bremen. Er ist tatsächlich komplett gewebt, inklusive der Rüschen (sind eigentlich Schlaufen). Nichts daran ist genäht! Er war das Meisterstück des Leinenwebers Hermann van Hoeffel. Gleich musste ich an das letzte Hemd, den Rock ohne Naht in der Jesusgeschichte denken. Wer hätte gedacht, dass ich so ein Stück einmal in echt sehen würde.

Im Focke Museum gibt es eigentlich auch viel historische Mode und Spielzeug zu bewundern, die Bereiche waren aber wegen Renovierung geschlossen. (Wie wunderbar wäre es, wenn Museen auf solche Schließungen auf ihrer Webseite und an der Eingangstür prominent hinweisen würden! Enttäuschungen ließen sich vermeiden.)

Dafür habe ich dann das Schaumagazin genossen, ganz nach meinem Geschmack.

IMG_20160328_133332

Und in der ständigen Sammlung finden sich auch immer wieder textile Bezüge. Bei diesen Schlachtabfällen aus dem 13./14. Jahrhundert zum Beispiel hat eine Knopfmacherwerkstatt Scheiben aus einem Tierknochen ausgestanzt.

IMG_20160328_151249

Außerdem war ich noch in Frankreich, aber so abgelegen, dass ich nur einen Fund Galläpfel zeigen kann:

2016-04-05-09.27.53.jpg.jpeg

Galläpfel braucht man zum Beizen und Färben und für schön schwarze dokumentenechte Tinte, die Eisengallustinte. Die Kugeln entstehen, wenn Wespen ihre Eier an Eichenzweigen ablegen. Der Baum reagiert, indem er eine Art rundes Geschwulst um den Fremdkörper bildet. Ich kannte die Galläpfel nur aus Büchern, aber nun weiß ich im Süden Frankreichs eine Stelle, wo sie massenhaft herumliegen – und niemand außer mir sich dafür interessiert.

Experimente damit müssen noch ein bisschen warten. Andere Projekte haben Vorrang – dazu bald mehr.

 

4 Gedanken zu “Kurzwaren: Links + Infos Nr. 16 + Reisemitbringsel

  1. Welch feine Sammlung du wieder für uns hast, besten Dank! Amsterdam und Seide würden mich ja brennend interessieren! An Eisengallustinte habe ich mich noch nicht gewagt, obwohl das natürlich ein immer wiederaufkommendes Thema unter Schreiberlingen ist. Wallnustinte habe ich probiert, war noch zu händeln,aber ein Stück Arbeit. Rezept für die Äpfel habe ich auch, aber im Netz wird man natürlich auch fündig.Bei Spezialisten kann man auch welche kaufen, ist aber richtig teuer. Ist das gezeigte deine Ausbeute oder hast du noch mehr mitgebracht? Ich hätte in der Natur sicher nicht mal gewußt, dass ich genau das vor mir habe.
    Textile Schreibgrüße von Karen

    • Das ist meine ganze Ausbeute, wegen Bordgepäck ging nicht mehr. Aber dort lagen noch viel mehr :-) Ich war mir auch erst nicht sicher, aber es passte alles: Eichen, die Farbe, Form etc. Ich würde damit auch gern beizen/färben, nur noch Eisen dazu ergibt schönes lila-dunkelgrau.

  2. Welch prima Tipps für Nah und Fern. Für Freitag habe ich mir jetzt das Museum in A. vorgenommen. Oha! Bis dahin reichen die beswitched-Serien bestimmt aus.
    Gruß Carmen

Falls ein Kommentar nicht gleich erscheint, muss er erst freigeschaltet werden. Dann bitte etwas Geduld. Vielen Dank!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s