Echt und Falsch XII

DSC08301 DSC08299

Draußen die Blätter haben mich zu weiteren Blattpaaren inspiriert. Rechts echt, links aus Stoff, Faden und Farbe. (Oder ist es umgekehrt?)

DSC08298

Die echten Blätter werden im Lauf der Zeit verschrumpeln.  Das Blattpaar vom letzten Jahr

P1040205

sieht jetzt so aus:

DSC08313

Auf Wunsch außerdem noch das gestickte Skizzentuch vom letzten Eintrag in etwas größeren Bildern.

DSC08305

DSC08309

Ich habe ziemliche Probleme, das Ganze gut zu fotografieren.

DSC08310  DSC08308

Mir gefiel  das fertige Stück dann am Ende doch. Bloß sind mir solche freien Maschinenstickereien gerade ein bisschen über. Es gibt diese Optik inzwischen so oft – jedenfalls wenn man  zu viel im Netz herumschaut.

DSC08307

 

9 Gedanken zu “Echt und Falsch XII

  1. Deine Imitationen werden immer perfekter – ich kann jetzt wirklich keinen Unterschied mehr erkennen. Und deine Nähmaschinenzeichnungen gefallen mir immer noch sehr, egal, wie oft man woanders etwas in der Richtung sieht. Diese ohne abzusetzen gezeichneten Strandkörbe, die ungewöhnlichen Perspektiven – das ist schon was ganz Besonderes.

  2. Ziemlich krass wie du die Natur immitierst! Ich sehe keinen Unterschied.
    Deine Maschinenarbeiten sind gut, aber ich sehe das ähnlich, wenn man von einer kreativen Idee angetan ist und sie dann ziemlich häufig durch internettes Hüpfen sieht, ist das demotivierend.Überhaupt wird die Frage von Henne und Ei immer schwieriger.Der, der zuerst die größte Menscnmasse erreicht wird Sieger, egal wie er dazugekommen ist.

  3. Ich finde ja, dass du bei allem, was du so machst einen eigenen Stil hast, der deine Stücke trotz wieder zu erkennender Technik zu ganz besonderen und sehr schönen Produkten werden läßt.
    LG Nina

  4. Deine Blätter machen mich fertig! Die sehen perfekt aus, eins schöner als das andere! Und deine gestickten Skizzen sind sehr gelungen, du hast meine Bewunderung sicher. Sogar Schrift sticken… alles sieht sehr stimmig und wunderschön aus, auch wie du den Stoff aufgehängt hast. Du bist wirklich eine Künstlerin. Bin sprachlos.

  5. Vielen Dank, ihr seid nett. Das wäre tatsächlich schön, wenn es so besonders wäre, dass es egal ist, was die anderen machen. Aber ich habe wirklich einfach viel zu viel gesehen, irgendwann ermüdet man, wenn man die Trends erkennt und selbst auch nicht frei davon ist.
    Danke, ihr macht Mut.

  6. Deine Mimikry-Arbeiten sind unerreichbar schön.
    Zum Thema Trends: ich glaube, dass das unbewusste „Mitschwimmen“ zeigt, dass Du empfindsam für die Signale Deiner Umgebung bist und intuitiv daran arbeitest. Das spricht für ein positives menschenzugewandtes Wesen.
    Reizüberflutung ermüdet und lässt zweifeln.
    Bitte durchatmen und den Weg weitergehen,
    Danke für Deine Inspirationen und wundervollen Bilder.
    Auf Bald
    liebe Grüße
    Hala

  7. Pingback: Stoffspielerei und Goldstickerei mit Herbstblättern | Textile Geschichten

Falls ein Kommentar nicht gleich erscheint, muss er erst freigeschaltet werden. Dann bitte etwas Geduld. Vielen Dank!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s