Zweite Chance

Liegen bei euch auch schon so viele Weihnachtsbäume auf der Straße? Ich kann ja nichts liegen lassen,  und da wir selbst keinen Baum hatten, habe ich mir schnell noch so einen Entsorgten hereingeholt. Extrem-Recycling quasi.  Für ein paar Tage darf er nun nochmal leuchten. Er duftet ganz wunderbar und nadelt auch gar nicht.

Das Aufstell-Problem (wir haben ja auch keinen Christbaumständer) konnte ich mit einer Getränkekiste lösen. Und nun habe ich auch endlich die nötige Energie fürs Baumschmuckbemalen – schon viele Jahre vergrößere ich eine Sammlung von Holzrohlingen, ohne jemals wirklich etwas bemalt zu haben. Jetzt weiß ich, es fehlte mir am Baum.  In 11 Monaten dann vielleicht mehr darüber!

.

8 Kommentare

  1. Gnadenbrot für einen Baum- du bist einfach klasse!! Da werde ich unseren auch noch ein paar Tage länger stehen lassen und dabei an dich denken.
    LG Wiebke

  2. Also, das nenn ich wirklich Extremrecycling.
    Und ich dachte schon, wir wären spät dran mit Tannenbaum aufstellen ;)
    Auf jeden Fall kannst du nun schön ohne Zeitdruck Baumschmuck basteln.

  3. Du siehst mich hier grinsend am Bildschirm sitzen!!!!!!!!!!Herrlich!
    Bei uns gibt es immer erst am 24. den Baum und wenn die ersten ihn wegwerfen, haben wir uns so richtig drangewöhnt. Unsere große Tochter wollte ihn immer bis zum Geburtstag haben, der Ende Januar ist.
    Wir hatten dann noch weihnachtliche Gefühle, wenn andere schon am Osterschmuck bastelten.
    Wenn ich Bäume gesehen habe, die so frisch und grün aussehen, konnte ich auch nie verstehen, warum die wegfliegen!?

    Adoptierte Baumgrüße von karen

  4. Ich lach mich kaputt – und fühle mich halb ertappt, denn den ersten weggeworfenen Baum sah ich bei uns in der Straße schon am 27., das fand ich so grausam, dass ich ihn fast adoptiert hätte. Aber eben nur fast, der letzte Kick zum Extrem-Recycling fehlt mir eben.

  5. Ja, auch in Wien liegen die Bäume schon auf den Sammelplätzen, fällt mir auch immer als „komisch“ auf. Aber warum habt Ihr keinen Christbaum?
    Die kleinen Holzrohlinge haben mich stark an was erinnert was ich von meiner Mutter noch im Fundus habe, bei uns aber nie auf den Christbaum kommt, nämlich die kleinen Holzfigürchen vom Winterhilfswerk aus dem Krieg. Bei meiner Mutter und Großmutter waren diese Figuren Christbaumschmuck. Soll ich die mal zeigen oder ist das unpassend?

    Liebe Grüße
    Teresa

    • Da das Fest woanders statt fand, brauchten wir keinen Baum. Diese Winterhilfswerksachen sind genau, was ich im Kopf habe (die ganzen Erzgebirgssachen natürlich auch) – ich habe da noch einen ganz kleinen Rest von meiner Großmutter. Ich will deinen Fundus gern mal sehen, aber im Blog passt es vielleicht besser zur nächsten Adventszeit?

  6. super, der Baum wird sich freuen, nochmal so glänzen zu dürfen! Ich mag deine Recycling-Ideen immer sehr gerne- drum hab ich dich auch bei mir drüben mit einer Kleinigkeit bedacht…
    LG Zora

  7. Bin ich froh, dass Wiebke auf dieses Post aufmerksam gemacht hat; es ist letztes Jahr an mir vorbeigegangen, genau wie die ganze beschriebene Baum-Wegwerferei.
    Sushna, herrlich. Ich freue mich, dass jemand so für einen Weggeschmissenen sorgt, wenn auch schon lange her.
    Lachende Grüße
    Tally

Falls ein Kommentar nicht gleich erscheint, muss er erst freigeschaltet werden. Dann bitte etwas Geduld. Vielen Dank!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s