Skizzen auf Stoff

In der letzten Woche bin ich mit dem Schlitten immer und immer wieder den Teufelsberg hinaufgestapft. Dabei konnte ich meinen Blick nicht mehr von den  vielen verschiedenen Pflanzen abwenden, die aus dem Schnee herausschauten.  Eine wunderbare Vorlage für Zeichnungen und damit auch für freie Maschinenstickereien.

Hier habe ich ein altes Handtuch aus der Aussteuer meiner Großmutter als Grundlage benutzt. Durch eine Wattierung in der Mitte wellt es sich schön, fast wie beim echten Schnee. In der unteren Zeile habe ich zuerst mit Stoffmalfarbe experimentiert, aber so feine Linien bekommt man einfach nicht hin, die Farbe verläuft und das Schwarz wird auch nicht so richtig schwarz.

Hier die Rückseite.  (Im zweiten Quadrat oben links eine Panne mit dem Unterfaden).

Und hier noch zwei Details.

Eigentlich könnte dies eine Monatsseite Januar/Februar sein, oder besser noch: Erinnerung an den Schneewinter 2010.  Auf den Fußwegen draussen sind inzwischen richtige Eisbahnen entstanden.  Schlittschuhlaufen vorm Haus?  Diesen Berliner Schneewinter, dessen Ende noch nicht abzusehen ist, werden wir bestimmt nicht so schnell vergessen.

.

Dieser Beitrag wurde unter Sticken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Gedanken zu “Skizzen auf Stoff

  1. Der Gletscher auf dem Teufelsberg soll angeblich nicht vor Juli schmelzen ;-)
    Die Stickerei ist wunderschön und sieht wirklich wie das Original im Schnee aus.

  2. Oh!
    Unbedingt eine textile.seite machen!

    Nebenbei: Was machst du eigentlich mit den Fadenresten? Einfach abschneiden, wenn das Teil nicht strapaziert wird oder sorgfältig in eine – falls vorhanden – Sandwichmitte ziehen? Oder?

    • Tally, ich versuche an den Anfangs- und Endpunkten immer ein wenig auf der Stelle zu nähen, danach schneide ich die Fäden einfach ab. Sollte ich merken, dass das nicht reicht, würde ich die Fäden vielleicht auch mit einem Knoten versehen und nach Innen ziehen (hier wäre es mir aber zu viel Arbeit gewesen, sollte ja nur ein Probestück sein).

  3. Das ist wunder-wunder-wunderschön!!… vielleicht, weil ich diese filigranen Kostbarkeiten auch immer wieder bewusst wahrgenommen hab in diesem phantastischen Winter.
    So etwas schönes hätt ich auch gern :))))

  4. Probestück, nee das ist doch schon eine wunderbare tms! Reif für den Rahmen.
    Einfach nur schön – weil ganz klasse den Eindruck eingefangen und umgesetzt!!!!! Ich liebe es sich von solchen Dingen anregen zu lassen!
    Dein Brief ist angekommen mit den Drucken. Dankeschön!!!

    verschneite Grüße von Karen

  5. Die Stickereien sind wunderschön geworden – und geben wirklich genau diese besondere Stimmung wie auf dem Foto wieder. Für mich wäre das auch kein Probestück mehr, weils genauso passt, wie es ist. Ich habe dich übrigens auf meinem Blog mit einem Award bedacht! :-)

  6. RESPEKT-
    das ist die perfekte Umsetzung.
    Auch das Raster ist klasse, das gibt dem ganzen Struktur und Halt.
    Das mag jetzt zwar nicht zu denen anderen tms passen, ist aber ein perfektes Stück für den Bilderrahmen.
    Und deine hendwerkliche Msisterschaft beim Führen wird sichtbar!

Falls ein Kommentar nicht gleich erscheint, muss er erst freigeschaltet werden. Dann bitte etwas Geduld. Vielen Dank!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s