Guter Rock nach alter Vorlage

Passend zum Me-Made-Mittwoch  zeige ich mein letztes Nähwerk: Ein weiterer Rock nach dem schon gezeigten Schnitt aus dem alten Lutterloh-Schnittbuch, diesmal aus normal glatter Wolle. Der Rock hat mich gut durch die letzten kalten Tage geleitet.

Er sitzt tadellos und gefällt mir – auch wenn die Länge  zur Zeit nicht gerade aktuell ist.   Nachteil: Diese Rocklänge verlangt nach zierlichem Schuhwerk, möglichst mit Absatz. Mit knobelbecherartigen Stiefeln ist das leider nichts.

Zu Dokumentationszwecken habe ich ein paar historische Beispiele zusammengetragen – mit welchen Schuhen wurde die Rocklänge damals kombiniert? Im Alltag und bei Modeaufnahmen?

      

    

Die Sommerkleider haben die VEB Kleiderwerke Dresden im Jahre 1956 entworfen. Der Text dazu lautet: 

 Es ist eine unbestreitbare Tatsache, daß der Frühling den Winter mit seinen Schnee- und Eismassen nun endgültig verdrängt hat. Genau so unbestreitbar ist es jedoch, daß mit der zunehmenden Erwärmung die „Kleidersorgen“ unserer Frauen in den Vordergrund treten. Wer von ihnen möchte nicht, wenn der Wintermantel nun für einige Monate „eingemottet“ wird, ein neues duftiges Kleid, nach dem neusten Schnitt der Mode sein eigen zu nennen? Diese „Sorgen“ hätten auch die Modeschöpfer unserer volkseigenen Bekleidungsindustrie, allerdings schon reichlich früher als die „Konsumenten“. Zu einer Zeit, da Schneestürme über das Land brausten und jeder froh war, sich in den warmen Wintermantel hüllen zu können, besprachen die Kolleginnen des VEB Kleiderwerk Dresden die neuen Sommermodelle und gingen an die Arbeit.

 

Hätte VEB Suschna während der brausenden Schneestürme nicht faul auf dem Sofa gelegen, dann gäbe es für sie jetzt keine in den Vordergrund tretenden „Sommerkleidersorgen“.  Ein duftiges Kleid für kommende heiße Tage, das fehlt nun noch. Lutterloh wird wohl hoffentlich wieder helfen.  

Weitere Teilnehmerinnen des MeMadeMittwochs sind hier zu finden.

Quelle für die Retro-Bilder: Wikimedia Commsons
.
Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Gedanken zu “Guter Rock nach alter Vorlage

  1. Chapeau, Madame, das macht aber ein schönes Figürchen!!!!!!!

    Dieses Buch hat sich in meinem Hirn festgekrallt, allses was das Herz begehrt…ich glaube ich spare mal auf ein Exemplar.

    Duftige Sommerkleider habe ich quasi schon vorproduziert, aber auch erst seit Anfang des Monats. Wer will den schon im Januar an Frühling denken, das frustriert doch nur wenn es noch so lange hin ist.

    Liebe Grüße!

  2. Also ich vermute ja, dass diese Rocklänge gerade wiederkommt – die gab es jetzt 15 Jahre nicht mehr, da wird es erstens Zeit, und zweitens habe ich sie auch schon in sehr modischem Kontext auf der Straße gesehen. Das scheint gerade der Zeitpunkt zu sein, wo aus retro wieder Avantgarde wird.
    Die sehr soliden Vorführdamen des VEB Kleiderwerke tragen ja eher solides Schuhwerk dazu, der ultraspitze Pumps a la Dior scheint eine Sache des dekadenten Westens gewesen zu sein.

  3. Steht dir toll der Rock-und deine Schuhe zur Rocklänge sind perfekt-zierlich und bequem! Nicht so Treter wie die Damen mit Aktentaschen tragen;), aber die sollten wohl schick, aber arbeitseifrig aussehen…

  4. Aber wer hat denn bei brausenden Schneestürmen schon Lust dazu, duftige Sommerkleidchen zu nähen?! Sinnvoll wäre es zweifelsohne immer antizyklisch zu nähen. Aber Wollstoffe im Sommer und Batist im Winter? Mich nervt es ja schon, wenn im Oktober Winterstiefel ausverkauft sind und ich keine Sandalen mehr für Mia bekomme, wenn es denn dann wirklich mal warm wird…
    Der Rock gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße
    Katharina

  5. In der Tat sitzt dieser Rock wirklich tadellos! Ich finde die Rocklaenge naemlich auch klasse, und habe ein paar wadenlange Sommerwickelroecke, deren Passform allerdings nicht ganz so perfekt ist. Passende Schuhe/Sandalen zu finden, die diese Laenge nicht „dorky“ aussehen lassen ist allerdings eine Herausforderung. Um meine Sommergarderobe muss ich mir hier noch keine Gedanken machen. Wir hatten letzten Donnerstag schneefrei, es ist lausig kalt und soll Freitag nochmal schneien.

  6. Tolle Passform- schöner Rock. Deine Schuhe mit den Absätzen passen toll dazu.
    Ich finde es sowieso schwierig rocktaugliche Übergangsschuhe zu finden. Theoretisch gibt es die. Aber ich finde es im Winter mit Stiefeln und im Sommer mit Clogs wesentlich einfacher….
    Generell finde ich es als „Konsument“ schön, wenn Schuhe bequem sind, aber sie müssen nun wirklich nicht so aussehen.

    LG
    Wiebke

  7. Tja, Pumps oder Treter, trippeln oder „dorky“ (war ein neues Wort für mich) daherkommen, das ist die Frage. Meine Absatzschuhe tun mir alle beim Laufen ziemlich schnell weh. Das solide Schuhwerk des VEB wäre schon das äußerste für mich. Mir graut es schon vor dem Gang durch die Schuhgeschäfte, aber was sein muss, muss sein.
    Danke für eure Rückmeldungen!

  8. Pingback: Lutterlohrock, der Dritte « Suschna

  9. Pingback: Rock zu Hosenrock – Velorock – MMM | Textile Geschichten

Falls ein Kommentar nicht gleich erscheint, muss er erst freigeschaltet werden. Dann bitte etwas Geduld. Vielen Dank!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s